Naturerlebnisweg Eselspfad

Alle kleinen und großen Wanderer sind willkommen auf dem Naturerlebnisweg „Eselspfad“ in Vollkirchen

Unterwegs erleben Kinder und Erwachsene, was man alles bei einem Spaziergang in der Natur entdecken kann.

Start und Ziel des Rundwegs befinden sich direkt hinter dem Bürgerhaus in Vollnkirchen. Folgen Sie einfach den Hinweisschildern mit dem Eselskopf, die Sie auf einem kurzen (2,5 km) oder langen Spaziergang (5 km) leiten. Dabei erkunden Sie ökologische Zusammenhänge und kommen den Geheimnissen der Tiere und Pflanzen in Wald und Flur auf die Spur.

Viel Spaß haben die kleinen Wanderer sicher auch an den Spielstationen:

  • Hier kann man dem Eichhörnchen beim Suchen von Zapfen helfen
  • sich mit den Tieren des Waldes im Weitsprung messen
  • herausfinden, wie alt ein Baum ist
  • die Landschaft mit dem Auge eines Insekts betrachten
  • den Kletterturm erobern
  • und in den Waldhängematten ausruhen

Wer aufmerksam durch den Wald geht, weiß am Ende genau, wie der Eselspfad zu seinem Namen kam. Die Kinder finden bestimmt noch viele versteckte Plätze zum Balancieren, Klettern, Rutschen, Forschen und Bauen mit Naturmaterialien. Und wer weiß, vielleicht schaut eine Waldfee oder ein Kobold im Schutz einer großen Baumwurzel bei der Entdeckungsreise zu….

Der Naturerlebnisweg „Eselspfad“ ist ein Langzeit-Projekt der Dorferneuerung Vollnkirchen und entsteht in einer fortgeführten Zusammenarbeit von Bürgern aus Vollnkirchen, der Gemeinde Hüttenberg sowie HessenForst. Die zwei Rundwege des Lehrpfads „Schwingbachtal“ der Justus-Liebig-Universität Gießen werden unterwegs gekreuzt. Wer möchte kann seine Wanderung auf diesen Schleifen erweitern.