Broschüren

Haben Sie sich schon einmal überlegt, was z.B. ein nur zweitägiger Stromausfall für Sie bedeuten würde? Können Sie dann noch ein Essen zubereiten, heizen, Nachrichten empfangen oder Ihre Wohnung beleuchten?
In unserer hoch technisierten Welt sind wir für Störungen der Infrastruktur anfälliger geworden, als das noch unsere Eltern und Großeltern waren. Viel schneller sind wir heute in einer „Katastrophen“-Situation.
Bund, Länder und Gemeinden arbeiten in der Vorsorge für Brände, Unfälle und Katastrophenfälle eng zusammen und bereiten sich bestmöglich vor. Das entbindet aber keinen davon, im eigenen Interesse ein Mindestmaß an Selbstvorsorge zu treffen. Dazu gehören z.B. eine vernünftige Vorratshaltung, Brandschutzmaßnahmen, Dokumentensicherung und einiges mehr.

Hier können Sie die Broschüre "Katastrophenschutz" und die dazugehörige "Checkliste" - herausgegeben vom Bundesamt für Katastrophenschutz und Bevölkerungshilfe - herunterladen.