Kinderleicht Kitaplatz online buchen

Die Gemeinde Hüttenberg bietet mit „webKITA“ einen neuen Service für Eltern an: Mit dem Programm „webKITA“, einem neuen Online-Angebot der Gemeinde Hüttenberg, können sich Eltern ab sofort über die acht Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Hüttenberg informieren und Anmeldungen für ihr Kind vornehmen. „Das geht ganz einfach über die Homepage der Gemeinde Hüttenberg“, erklärt Bürgermeister Christof Heller bei der Vorstellung des Programms in der Kindertagesstätte Baumgarten.

 Unter www.huettenberg.de befindet sich direkt auf der Startseite der Button zur „Anmeldung Kindertagesstätte“, der zum Online-Portal führt . Hier können die Eltern entweder einen Kindergarten direkt anwählen oder über die Standortwahl- bzw. Kartenansicht eine Einrichtung aussuchen. Die Platzanfrage wird automatisch an die betreffende Kindertagesstätte oder den Kindergarten gesendet, die sich anschließend mit den Eltern in Verbindung setzt. „So haben die Eltern von zuhause aus die Möglichkeit, sich in Ruhe über alle Betreuungsangebote in der Gemeinde zu informieren und ihre Wahl zu treffen“, so der Bürgermeister, „außerdem werden Doppelanmeldungen ausgeschlossen. Das macht die Planung für die Eltern und auch die Verwaltung transparenter.“

Über das neue Portal erfolgen alle Schritte der Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und den Eltern von der Meldung der Betreuungswünsche, über die Platzzusage und Führung der Warteliste bis hin zur Kinderbetreuungsvereinbarung. Dies kommt dem Wunsch vieler Eltern nach einer zeitgemäßen und zeitsparenden Handhabung entgegen.

Die Anmeldungen für das nach den Sommerferien 2017 beginnende neue Kinderbetreuungsjahr laufen bereits und sind ausschließlich über das neue Online-Portal möglich. Wer keinen Internetzugang hat, kann die Anmeldung im Rathaus in Rechtenbach gemeinsam mit der Verwaltungsmitarbeiterin Birgit Wilde oder direkt in den Betreuungseinrichtungen in das Programm eingeben. „Die Frist endet für die beiden Waldkindergärten am 31. Januar und für die übrigen sechs Einrichtungen am 28. Februar“, erinnert Birgit Wilde. Dabei sollte neben der Wunscheinrichtung auch eine zweite und dritte Alternative gewählt werden. Für die letztendliche Zusage ist aber nicht der Zeitpunkt der Online-Anmeldung ausschlaggebend, sondern das Alter des Kindes und die Bedarfssituation, wie zum Beispiel die Berufstätigkeit der Eltern.

In der Gemeinde Hüttenberg werden zum jetzigen Zeitpunkt 415 Kinder in unterschiedlichem Umfang betreut, davon sind 60 unter Dreijährige in Kinderkrippen und jeweils 20 Kinder in den beiden Waldkindergärten untergebracht.

Foto: Gemeinde Hüttenberg
Bildunterschrift: Bürgermeister Christof Heller und Sachbearbeiterin Birgit Wilde testen das neue Programm in der Kita Baumgarten gemeinsam mit den Kindern Jana Ketter, Emilia Dietermann und Elias Heldt


zurück