Seit 25 Jahren erfolgreich mit der Philosophie „100 Prozent Bio“

21. Hüttenberger Unternehmer Forum zu Gast bei Bio Catering Safran . Idealismus war der Antrieb, so Inhaber Harald Rühl, als er das Unternehmen Bio Catering Safran 1992 gründete. Regional, saisonal und 100 Prozent „bio“ sollten alle Zutaten der angebotenen Speisen sein. Daran hat sich bis heute nichts geändert: Abgesehen von einigen Gewürzen bezieht der Unternehmer ausschließlich Produkte aus einem Umkreis von 100 Kilometern rund um seinen Standort Hüttenberg.

Harald Rühl hatte gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung zum 21. Hüttenberger Unternehmer Forum eingeladen. Mit Bürgermeister Christof Heller begrüßte er die Gäste der Runde in seiner Produktionsstätte in der Hüttenberger Wiesenstraße. „Unser Unternehmer Forum findet ein bis zwei Mal im Jahr an wechselnden Orten statt, damit die heimischen Akteure in lockerer Atmosphäre miteinander und mit dem Bürgermeister ins Gespräch kommen. Besonders spannend ist es natürlich immer, wenn wir uns nicht Rathaus treffen, sondern ein Unternehmen „von innen“ kennenlernen“, dankte Christof Heller dem Gastgeber.

Standort Hüttenberg ist ideal

Vor dem Rundgang durch die Produktionsstätte mit Küchen, Kühlhäusern, Büroräumen und Lagern, stellte Harald Rühl sein Unternehmen vor. Vor 25 Jahren startete der studierte Ernährungswissenschaftler mit der Idee zu einem Vollwertpartyservice in seiner damaligen Haushaltsküche. Heute beschäftigt er 24 festangestellte Mitarbeiter, davon 6 Köche, zusätzlich zwei Auszubildende und Aushilfen. Auf den 1000 Quadratmetern Produktionsfläche werden jeden Tag zwischen 1000 und 2000 Essen produziert. „ Am späten Vormittag fahren sieben Autos fast gleichzeitig vom Hof los, um die frisch zubereiteten Speisen in der Region auszuliefern“. Dabei habe sich der Standort Hüttenberg als ideal erwiesen. „ Nicht nur die Produktionsstätte in einem ehemaligen Supermarkt, die im Laufe der Jahre mit dem Unternehmen langsam und gemäß unserer Bedürfnisse wachsen konnte, sondern auch die geografische Lage kommt uns sehr entgegen. Zulieferer und Kunden sind alle bequem in einem Radius bis zum Gebiet Bad Homburg und Frankfurt zu erreichen“, so der Inhaber. Der Schwerpunkt der angebotenen Speisen sei zwar nach wie vor vegetarisch, jedoch würde auch Biofleisch und Fisch angeboten. Vier Geschäftssparten bedient das Unternehmen. Neben den täglichen rund 1000 Schul- und Kindergartenessen, die die Hälfte des Umsatzes ausmachen, werden Mittagessen für Kantinen hergestellt, des weiteren Suppen, die in Bäckereien und Naturkostläden als Mittagessen angeboten werden und zusätzlich der Partyservice. „Von 20 bis zu 1500 Personen können wir mit unserem Eventcatering bedienen“, erklärte Harald Rühl.

Das Unternehmen ist Bioland-Vertragspartner und seit 2002 bio-zertifiziert. „Wir machen uns weiterhin Gedanken, wie eine klimafreundliche Großküche funktionieren kann. Dazu gehören nicht nur die kurzen Wege für Beschaffung und Vertrieb, sondern auch der Energiebedarf, das Verpackungsmaterial und viele weitere Aspekte“, erfuhren die Teilnehmer während des Rundgangs durch den Betrieb, der seit 2007 in Hüttenberg ansässig ist. „Die frischen Kräuter und die essbaren Blüten, die viele Speisen zieren, werden übrigens in unserem Gewächshaus vor Ort gezogen“, so Harald Rühl.

Hüttenberger Weinkultur präsentiert Bio-Weine zum Buffet

Zum Abschluss durften die Gäste Speisen aus der Bio-Küche probieren: Ein Buffet mit Fingerfood wartete auf die Gäste und leitete den geselligen Teil des Abends ein. Kathrin Bernhardt von der Weinkultur Hüttenberg hatte eigens zu diesem Anlass bio-zertifizierte Weine in das Produkt-Programm aufgenommen und stellte sie dem Publikum vor. Der Weinhandel mit dem gemütlichen Ladenlokal in der Frankfurter Straße in Rechtenbach wurde 2011 von ihr übernommen und hat immer am Donnerstagabend und am Samstagvormittag geöffnet.

Bürgermeister Christof Heller bedankte sich für den gelungenen Abend und zeigte sich beeindruckt von der Ausstattung und der Leistung, die täglich in der Bio-Küche erbracht werden müsse, um die große Anzahl an Speisen zu produzieren: „Seit zehn Jahren werden unsere Hüttenberger Kinderbetreuungseinrichtungen täglich von Bio Catering Safran mit warmen Mahlzeiten beliefert. Was sich noch alles hinter dem Firmenschild und in diesem Gebäude verbirgt, haben wir erst heute erfahren.“


Bildunterschrift: Harald Rühl (rechts) stellt während des Rundgangs auch die Küche mit der modernsten Ausstattung vor, die das Zubereiten von bis zu 2000 Mahlzeiten möglich macht.


zurück