Bekanntmachungen

Hüttenberger Mitteilungsblatt - s Blättche

Hier finden Sie die vorletzte Ausgabe des Hüttenberger Mitteilungsblatts.


Sitzung des Kinderparlaments

Sitzung des Kinderparlaments der Gemeinde Hüttenberg am

Montag, 8. Mai 2017 um 10 Uhr

im Teppichsaal der Gemeindeverwaltung, Im Saales 2, OT Rechtenbach (Eingang Bürgerhaus).

Tagesordnung:

1. Anträge 01/2017 – 48/2017
2. Verschiedenes

gez. Heinz Zörb
Vors. der Gemeindevertretung


Jugendparlament „gut unterwegs“

Die Schülervertretung der Gesamtschule Schwingbach und das Jugendparlament Hüttenberg haben sich über den lokalen Busverkehr informiert.
Eingeladen zu der eineinhalbstündigen Informationsveranstaltung war die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH (VLDW). Wer legt Fahrpreise für den Busverkehr fest? Wer schreibt eigentlich die Fahrpläne? Wer achtet auf die Pünktlichkeit von Bussen? – Diese und viele weitere häufig vorkommende Fragen beschäftigen Jugendliche immer wieder. Busfahrende Schülerinnen und Schüler und auch die Jugendparlamentarierinnen und Jugendparlamentarier besprechen diese Fragen mit der Schulleitung oder dem Bürgermeister. Die Parlamentsvorsitzenden des Jugendparlaments äußerten in ihrer letzten Parlamentssitzung den Wunsch, dieses Thema näher zu beleuchten. Frau Simone Friedrich, Planerin der unter anderem für Hüttenberg zuständigen Buslinien der VLDW, hatte sich mit einer sehr anschaulichen Präsentation gut vorbereitet, um den Jugendlichen die Aufgaben der Verkehrsgesellschaft näher zu bringen. Beeindruckend war für die Zuhörerinnen und Zuhörer zum Beispiel, dass der Busverkehr im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) ca. 1,4 Milliarden Euro kostet und nur gut die Hälfte davon durch Fahrscheineinahmen wieder eingenommen wird. Für viele neu war auch die Information, dass die gesamte Busflotte mit einem GPS-System ausgestattet ist. Ganz praktisch wurde es zum Ende der Veranstaltung, als in einer offenen Fragerunde einzelne Problemstellungen durchgespielt wurden: An wen muss man sich wenden, wenn ein Bus immer überfüllt ist? Oder: Wo kann man sich beschweren, wenn ein Bus an der Bushaltestelle vorbei fährt? Wem kann ich Anregungen oder Verbesserungsvorschläge mitteilen? Hier einige wichtige Ergebnisse: Fragen rund um Bushaltestellen: Die Gemeindeverwaltungen sind zuständig für die Einrichtung und den Unterhalt von Bushaltestellen. Fragen, die sich um die Beförderung von Schülern drehen (Schulbuslinien – freigestellter Schülerverkehr) sind am besten bei Schulleitungen aufgehoben. Auskünfte rund um Fahrplan oder Rückfragen bezüglich einzelner konkreter Busfahrten im Linienverkehr: Ansprechpartner ist die VLDW (RMV-)Mobilitätszentrale, erreichbar unter der Rufnummer 06441/407-1877.

Die Schulleitung der Gesamtschule Schwingbach und auch die Gemeindeverwaltung wünschen sich, dass möglichst viele der umfangreichen Informationen den Weg zu den Jugendlichen und an die Schülerschaft finden und weitergetragen werden – denn es macht Spaß, wenn alle „gut unterwegs sind“!

SV und Jugendparlament bedanken sich herzlich für den Vortrag der VLDW! Nach einem Vortag zum Thema Verkehrsrecht im vergangenen Jahr war dies die zweite Informationsveranstaltung des Jugendparlaments.


hr 4 Radtour 2017 macht Station in Hüttenberg-Reiskirchen

Auf der dreitägigen Tour vom 3. bis zum 6. August von Limburg über Herborn und Wetzlar nach Butzbach fahren rund 500 Radler vom Westerwald bis hin zum Lahnwasser und erleben gemeinsam die Natur in der Mitte Hessens.
An den Abenden werden gemeinsam unvergessliche hr4-Partys gefeiert: am Vorabend des Starts in Limburg und in den Etappenorten Herborn und Butzbach.
Am Nachmittag des 5. August 2017 wird die Radtruppe mitsamt der Moderatoren zum Kaffeetrinken am Sportplatz Reiskirchen erwartet. Die Bewirtung übernimmt der FC Reiskirchen.
Weitere Informationen und Anmeldungen unter: http://www.hr4.de/events/radtour-110.html


Buchtipp aus der Mediothek

Buchtipp von Lothar Reitz, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Mediothek

Titel: Verschwörung
Verfasser: David Lagercrantz
Reihe: Millenium nach Stieg Larsson

Inhalt:
Mikael Blomkvist steht vor einer Entscheidung. Böse Zungen behaupten, er sei nicht länger der Journalist, der er einst war. Lisbeth Salander hingegen ist aktiv wie eh und je. Die Wege kreuzen sich, als Frans Balder, einer der weltweit führenden Experten für künstliche Intelligenz, ermordet wird. Kurz vor seinem Tod hatte er Mikael Blomkvist brisante Informationen versprochen. Als Blomkvist erfährt, dass Balder auch in Kontakt zu Lisbeth Salander stand, nimmt er die Recherche auf. Die Spur führt zu einem amerikanischen Softwarekonzern, der mit der NSA verknüpft ist. Mikael Blomkvist wittert seine Chance, die Enthüllungsstory zu schreiben, die er so dringend braucht. Doch wie immer verfolgt Lisbeth Salander ihre ganz eigene Agenda.

Hintergrund:
Mikael Blomkvist ist ein schwedischer Enthüllungsjournalist, Mitbesitzer und Aushängeschild der Zeitschrift Millenium. Er deckt Verbrechen von Mitarbeitern aus Bereichen der Wirtschaft, der Polizei und Geheimdienste wie auch des Gesundheitsdienstes auf. Das große Thema ist immer wieder das Internet mit seinen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung. Legal wie auch illegal.
Der Autor David Lagercrantz hat den von Stieg Larsson vor seinem plötzlichen Tod lediglich angefangenen 4. Band der Millenium-Serie in Zusammenarbeit mit dessen Angehörigen fertiggeschrieben.
Bewertung:
Spannend und gut lesbar. Es ist kein Stilbruch der Erzählung durch den Autorenwechsel erkennbar.

In der Schul- & Gemeinde-Mediothek sind zurzeit alle vier Bände als Buch in der Rubrik „Krimi“ verfügbar.

Die Mediothek befindet sich in der Gesamtschule Schwingbach, rückwärtiger Eingang.


Weiterbildung für Vereinsvorstände in Hüttenberg / Anmeldung ab sofort

„Mitarbeitergewinnung und Nachwuchsförderung im Verein“

Wer im Verein viel bewegen will, braucht Helfer, Mitdenker, Anpacker. Und eine breite Mitgliederbasis. Aber woher kommen diese Akteure? Wie werden Interessierte zu Mitgliedern und Mitglieder zu Aktiven?

Das Freiwilligenzentrum Mittelhessen hat mit Heide Klabers aus Rodgau eine praxiserfahrene Referentin für die Reihe „Vereinsschule“ in der Gemeinde Hüttenberg gewonnen. Aus ihrer langjährigen ehrenamtlichen Erfahrung als Vorsitzende eines großen Sportvereins und ihrer beruflichen Tätigkeit bei der Landesehrenamtsagentur hat Heide Klabers einen Tagesworkshop für Vorstands-Teams entwickelt. Dieses Konzept wurde im Rahmen der Mitarbeitergewinnung für die Vereinsmanagerausbildung im Landessportbund Hessen ausgezeichnet. Im Oktober haben Vereinsvorstände der Region Wetzlar / Gießen die Chance an einer Weiterbildung mit diesem Schwerpunkt teilzunehmen.

Veranstaltungsort ist das Rathaus der Gemeinde Hüttenberg im Ortsteil Rechtenbach. Der Tagesworkshop findet am Samstag, 28. Oktober 2017 von 10 bis 16 Uhr (inkl. Mittagspause) statt. Die Teilnahme ist für Ehrenamtliche kostenlos. Damit aus den Grundlagen individuelle Strategien für den eigenen Verein formuliert und später umgesetzt werden können, empfiehlt sich eine Anmeldung als Zweier- oder Dreier-Team eines Vereins. Angesprochen sind neben Sportvereinen auch alle anderen Vereinssparten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Die Anmeldung erfolgt ab sofort im Freiwilligenzentrum Mittelhessen e.V. bei Frau Karin Buchner, Tel.: 06441/959295, Email: k.buchner@freiwilligenzentrum-mittelhessen.de oder in der Gemeindeverwaltung Hüttenberg, Frau Stefanie Gold, Tel.: 06441/700624, Email: stefanie.gold@huettenberg.de.


Naturschutz-Erlebnistag in Hüttenberg

Hüttenberg macht mit: Naturschutz-Erlebnistag in Weidenhausen am Waldkindergarten
Die Naturschutz-Erlebnistage werden von der Naturschutz-Akademie Hessen koordiniert. Die NAH wird gemeinsam vom Naturschutz-Zentrum Hessen e. V. und dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz getragen und hat ihren Sitz in Wetzlar.

Dieser Natur-Erlebnis-Tag in Weidenhausen ist dafür da, damit Große und Kleine die Natur mal wieder mit allen Sinnen erleben können.

Wann: Samstag, 6. Mai 2017 von 15 bis 18 Uhr
Wo: Am Waldkindergarten in Weidenhausen
Das gibt es alles zum Ausprobieren und Erleben:

• Ulrike Hübner und Andreas Spira werden das Flechten mit Weiden anbieten
• Der NABU bietet Becherlupenexperimente im renaturierten Schwingbach an
• Frank Bremer bietet einen Einblick in die Imkerarbeit und bietet die Gelegenheit zum Kerzendrehen
• Michaela Reining berichtet über die Heilkraft und Anwendung von Knospen (Gemotherapie)
• Naturpädagogin Pia Rixen erzählt von der Volksheilkunde und Mythologie der Weiden

Veranstalter sind die privaten Akteure rund um das Naturerlebnis / den Naturschutz und der NABU Hüttenberg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Materialkosten in Höhe von 1 Euro können bei den Bastelaktionen entstehen.


Öffentliche Auslegung der Niederschrift über die Jagdgenossenschaftsversammlung

Gemäß § 11 der Satzung der Jagdgenossenschaft Vollnkirchen liegt die Niederschrift der Jagdgenossenschaftsversammlung vom 23.3.2017 in der Zeit vom 02.05.2017 bis zum 22.05.2017 im Rathaus der Gemeinde Hüttenberg, Frankfurter Str. 49-51, 35625 Hüttenberg, Sekretariat  Bürgermeister Herr Heller, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus. Die Beschlussfassung über die Verwendugn des Jagdpachterlöses des Jagdjahrs 2017/2018 erfolgte gemäß § 12 c der Satzung.

Der Vorstand der Jagdgenossenschaft Vollnkirchen


Wir bestellen ein großes Kontingent neuer Bücher für die Mediothek und bitten um Ihre Unterstützung.

Was möchten Sie lesen?
Liebe Hüttenberger Bürgerinnen und Bürger,

in der Schul-und Gemeindemediothek stehen zurzeit knapp 6.700 Medien (Bücher, Hörbücher, DVDs und Musik-CDs) zur Ausleihe zur Verfügung. In jedem Jahr werden für rund 11.000 Euro neue Medien beschafft. Darunter nicht nur Lektüre für Schüler, sondern zu großen Anteilen auch Medien für erwachsene Leser. Dies stellt uns vor die Aufgabe, die richtige Auswahl für Sie zu treffen.

Wünsche per Email oder per Wunschzettel einreichen

Daher unsere Bitte: Helfen Sie uns, eine Mediothek zusammenzustellen, die Ihren Interessen entspricht. Das geht ganz einfach, indem Sie uns per Email Ihre Lieblingsautoren, eine Buchreihe, ein Thema oder auch ein ganz bestimmtes Buch, Musik oder Hörbuch nennen. Ihre Email senden Sie bitte an info@huettenberg.de . Im Rathaus und in der Mediothek liegen zusätzlich Bücherwunschzettel aus, die darauf warten, mit Wünschen versehen zu werden. Es sind keine Angaben zur Person erforderlich.

Ihre Mediotheksleitung & das ehrenamtliche Team aus der Gemeinde Hüttenberg