Benefizkonzert für den Frieden erzielt hohe Spendensumme

Drei Hüttenberger Chöre – eine Idee für einen guten Zweck: Die Frauentöne Hüttenberg, die Liedschatten & Bärte und der Gesangverein Frohsinn Hüttenberg hatten für den 30. April zum „Benefizkonzert für den Frieden“ eingeladen und haben dabei Spenden in Höhe von 2.600 Euro erzielt.

Die Idee für das Projekt sei Mitte März entstanden, so der Organisator Klaus Kummer bei der Spendenübergabe am Montag dieser Woche. „Endlich konnten wir wieder loslegen“, ergänzte Jochen Stankewitz, Dirigent des Gesangvereins Frohsinn. Nur knapp sechs Wochen Vorbereitung und Probezeit verblieben bis zum großen Benefizkonzert in den Bürgerstuben, bei dem auch drei ukrainische Musiker ihr Können zeigten: Diana Skoropad und Yana Tarasenko (Gesang und Piano) als auch der erst 16jährige Daniil Pereplesnin (Saxophon) begeisterten das Publikum.

600 Euro der Spendensumme wurden an die mitwirkenden ukrainischen Künstler überreicht. Einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro konnte Rudi Weber, 1. Beigeordneter der Gemeinde Hüttenberg, in Empfang nehmen. Die Spende fließt in die Ukraine-Hilfe der Gemeinde, ein Spendenkonto, auf das Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Vereine einzahlen können und von dem Hilfsprojekte vor Ort finanziert werden.

Ab dieser Woche werden aus dem Fonds 25 Euro an jeden in der Gemeinde Hüttenberg gemeldeten Geflüchteten aus der Ukraine ausgezahlt. „Dies soll ein kleines persönliches Startgeld sein, denn viele Menschen kommen hier völlig mittellos an – und es dauert einige Wochen, bis der Leistungsbezug mit dem Lahn-Dill-Kreis geregelt ist“, erklärte Rudi Weber. Insgesamt seien bislang rund 140 Menschen aus der Ukraine in der Gemeinde untergekommen. Das Startgeld erhalten Kinder und Erwachsene gleichermaßen ganz unbürokratisch bei ihrem Meldetermin im Bürgerbüro der Gemeinde. Auch diejenigen, die in den vergangenen Wochen in der Gemeinde angekommen und bereits gemeldet sind, erhalten die Unterstützung. Einzige Ausnahme sind Personen, die inzwischen regelmäßige finanzielle Leistungen beziehen.

Der TV Hüttenberg hatte 3 Trikots für den Anlass gespendet, die im Rahmen des Konzerts versteigert wurden. Auch diese Summe floss in den Spendenbetrag ein. Einige Hüttenberger Familien mit Gästen aus der Ukraine waren zum Benefizkonzert gekommen und waren sehr berührt über das Engagement der Sängerinnen und Sänger und auch über die Hilfsbereitschaft der Hüttenberger Bevölkerung.

Bildunterschrift: Von links: Tanja Engel, Vorsitzende der Frauentöne Hüttenberg, Klaus Kummer vom Gesangverein Frohsinn, 1. Beigeordneter Rudi Weber, Dirigent Jochen Stankewitz und die ukrainische Musikerin Yana Tarasenko. Vorne: Theresa Heinz, Chorleiterin der Liedschatten & Bärte und der Frauentöne sowie ein kleiner Gast aus der Ukraine

X