Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Vereinen und der Lokalpolitik

„Wer nicht in Vereinen oder in der Politik tätig ist, bleibt in einer Gemeinde immer ein Fremder“, begründet Paul Hartmann aus Hüttenberg sein 30 Jahre langes ehrenamtliches Engagement. Für sein Schaffen als Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Hüttenberg und in der Lokalpolitik wurde er nun mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen sowie der silbernen Ehrennadel der Gemeinde Hüttenberg ausgezeichnet. Landrat Wolfgang Schuster und Bürgermeister Christof Heller überreichten ihm die Auszeichnungen am Mittwoch, 9. November 2022.

Paul Hartmann stammt ursprünglich aus Marburg, zog für sein Studium nach Weilburg und kam schließlich aus beruflichen Gründen in den Lahn-Dill-Kreis. Von 1988 bis 2017 war er im Vorstand des Bienenzuchtvereins Hüttenberg tätig. Zusätzlich engagierte er sich von 1998 bis 2018 ehrenamtlich als Bienensachverständiger im Veterinärwesen des Lahn-Dill-Kreises.

20 Jahre lang war er in der Hüttenberger Lokalpolitik tätig – von 2001 bis 2011 als Erster Beigeordneter und von 2011 bis 2021 als Beigeordneter. In dieser Zeit war er beispielsweise maßgeblich am Bau des neuen Rathauses beteiligt. „Durch meine Arbeit in der Politik hatte ich die Möglichkeit, die Gemeinde Hüttenberg und den Lahn-Dill-Kreis gut kennenzulernen. Ich bin gerne Politiker gewesen“, blickt Paul Hartmann während der Ehrung zurück.

Bildunterschrift:Landrat Wolfgang Schuster (links) brachte nach Überreichen der Urkunde auch die hessische Ehrennadel an Paul Hartmanns Jackett an.

Text & Foto: LDK

X