Wirtschaft geht auch menschen- und umweltfreundlich

Christian Felber: Gemeinwohlökonomie

Dieses Buch ist spannend für alle, die daran zweifeln, dass die derzeitige Wirtschaftsweise unserer Gesellschaft guttut. Aber auch für diejenigen, die sich mehr Mitwirkungsmöglichkeiten der Bevölkerung in unserer Demokratie wünschen – und noch nicht resigniert haben.

Christian Felber macht klar: Die Werte, die wir uns für gelingende zwischenmenschliche Beziehungen wünschen, sind nicht vereinbar mit den Eigenschaften, die wir an den Tag legen müssen, um in der Wirtschaft erfolgreich zu sein.

Sein Schluss daraus ist, unseren Werten auch in der Wirtschaft Geltung zu verschaffen, um diesen Widersinn aufzulösen. Gemeinwohlorientierung muss zukünftig vom Staat gefördert werden und nicht mehr die Orientierung am privaten Gewinn, die uns allen derzeit die Folgekosten des Profitstrebens aufbürdet.  Schon jetzt gibt es Unternehmen und Gemeinden, die sich – soweit das im Rahmen der gewinnorientierten Wirtschaft möglich ist – an Felbers Ideen ausrichten.

Felber entwickelt in seinem Buch auch, wie wir auf demokratischem Weg den Übergang in eine Wirtschaftsform schaffen können, die dann grundsätzlich nicht mehr auf Kosten von Mensch und Umwelt produziert.

Verfasser des Buchtipps: Joachim Reinhardt, Hüttenberg-Weidenhausen

 

Dieses Buch kann in der Mediothek Hüttenberg kostenlos ausgeliehen werden

X