Bildunterschrift: v.l. Christoph Rehorn, Michael Kornmann und Eike Kroganski vor dem Fahrzeug,  ind em der Defibrillator zukünftig  mitgeführt wird

Die Freiwillige Feuerwehr Hüttenberg hat eine Spende von 2.000 Euro von den Hüttenberger Kreuzbergfreunden erhalten. Diese Spende war zweckgebunden für die Anschaffung eines Defibrillators. Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, welches bei lebensgefährlichen Herzstörungen eingesetzt wird.

Die Kreuzbergfreunde spenden seit 20 Jahren regelmäßig aus ihren erwirtschaftenden Überschüssen an Hüttenberger Einrichtungen. Im Jubiläumsjahr 2020 konnte wieder ein beträchtlicher Betrag von 4.500 Euro an ausgewählte Vereine in der Gemeinde Hüttenberg gespendet werden, darunter auch die Hüttenberger Feuerwehr.  Bei der offiziellen Übergabe konnte sich Vorstandsmitglied Michael Kornmann von den Kreuzbergfreunden ein Bild des neu angeschafften Defibrillators machen.

Hüttenbergs Wehrführer Eike Kroganski wies darauf hin, dass der Defibrillator zukünftig bei jedem Einsatz in einem Löschfahrzeug mitgeführt wird.  Der Feuerwehrvereinsvorsitzende Christoph Rehorn betonte, dass, wenn durch das neue Gerät nur ein Menschenleben gerettet würde, sich die Anschaffung mehr als gelohnt habe. Beide dankten den Kreuzbergfreunden für ihre Spende.

X