Staatsministern Hinz übergibt Förderpreis an Bürgergruppe Aktives Weidenhausen

Am Dienstag, den 9. Juli 2019, war die Hessische Staatsministerin Priska Hinz zu Besuch in Weidenhausen. Grund dafür war die Übergabe eines Förderbescheids über 4.900 Euro sowie einer Plakette im Rahmen des Hessischen Förderprogrammes ‘Starkes Dorf‘.

Judith Breidbach als Projektverantwortliche der Bürgergruppe und die Gemeinde Hüttenberg hatten unter dem Titel ‘Weidenhausen heizt an‘ den entsprechenden Antrag beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gestellt.
Priska Hinz ließ es sich nicht nehmen, den Förderpreis im Rahmen der Sommertour 2019 persönlich nach Weidenhausen zu bringen. Seitens der Gemeinde Hüttenberg war in Vertretung von Herrn Bürgemeister Heller der 1. Beigeordnete Rudi Weber zugegen und er konnte dabei einen guten Einblick in das bürgerschaftliche Engagement der Bürgergruppe gewinnen. Dass auch die Weidenhäuser begeistert von dem Projekt sind, zeigte die Teilnahme von fast 40 Bürgerinnen und Bürgern, die an einem Werktag um 11.30 Uhr gekommen waren und zusammen mit der Ministerin den von der Bürgergruppe organisierten Mittagsimbiss genießen konnten.
Mit dem Geld möchte die Bürgergruppe Anschaffungen für das Backhaus tätigen sowie Räumlichkeiten im Alten DGH renovieren. Darunter fällt auch die alte Feuerwehrgarage, die man zu einem Treffpunkt für ein Dorfcafé, aber auch für andere Veranstaltungen wie z.B. Lesungen, Kreativ-Workshops, Vorträge etc. umgestalten möchte.
Die Gemeinde Hüttenberg sagt herzlichen Glückwunsch für den Förderpreis und wünscht der Bürgergruppe Aktives Weidenhausen viel Erfolg bei der Umsetzung des Projektes.

Starkes DorfDas Bild zeigt: Ortsvorsteher Martin Breidbach, die Hessische Staatsministerin Priska Hinz und den Ersten Beigeordneten Rudi Weber

  Starkes Dorf


zurück