So schön war es in Weidenhausen…

 
Ein restlos ausverkaufter Hof, bestes open-air Wetter, gut gelaunte Gäste und Musik vom Feinsten: Der Kultursommer-Auftakt für Hüttenberg 2019 ist mit dem Leonard Cohen Project gelungen. Hier geht es zu der Bilderstrecke von Michael Schäfer/Weidenhausen. Erstmals fand ein Konzert im Weidenhof in Weidenhausen statt, Anwohnerin Brigitte Moser hatte zu dieser Idee bereits im Frühjahr zugestimmt. Seitdem liefen die Planungen vom Organisationsteam, das sich aus den rund 20 Ehrenamtlichen der Bürgergruppe Aktives Weidenhausen und der Gemeinde Hüttenberg zusammengefunden hatte.

Den drei Musikern Jürgen Gutmann, Manuel Dempfle und Thomas Schmolz aus Ludwigsburg gefiel es bereits beim Sound-Check am Nachmittag so gut in der entspannten Atmosphäre im Weidenhof, dass klar war: das wird ein schöner Abend. Die fast 200 Gäste ließen sich voll und ganz auf das stimmungsvolle und immer wieder melancholische Musikprogramm ein. Jürgen Gutmann hatte zwischen den Stücken viele gut recherchierte Details aus dem Leben und Wirken von Leonard Cohen parat. In einem eigenen Programmteil fügten die Musiker Songs von Weggefährten Cohens ein – von John Lennon über Barclay James Harvest bis zu Janis Joplin. Die Bürgergruppe hatte Quiches und Getränke vorbereitet und sorgte mit viel persönlichem Einsatz dafür, dass die Besucher nicht nur musikalisch verwöhnt wurden. Als mit der einsetzenden Dunkelheit die Lichter den Weidenhof in Szene setzten und die letzte Zugabe das Konzert gegen 22.30 Uhr beendet hatte, waren sich Gäste und Gastgeber einig: Das war ein besonderer Moment für alle, die daran teilhaben konnten.Foto: Michael Schäfer, Weidenhausen.


zurück