Weidenhausen liest & tauscht

Die erste im Außenbereich aufgestellte Büchertauschlaube gibt es ab sofort in Weidenhausen. Am Sonntag wurde das Objekt aus Edelstahl und Edelrost mit einem kleinen Fest eingeweiht.

Eingeladen hatte die Bürgergruppe Aktives Weidenhausen, die auch die Patenschaft für das öffentliche Buchregal am Dorfplatz übernehmen wird und zur Finanzierung beigetragen hat. Die ersten Bücher für Kinder und für Erwachsene sind bereits einsortiert – und Bürgermeister Christof Heller brachte, wie einige andere Gäste auch, eine Bücherspende zur Einweihung mit.

Die Weidenhäuser Bücherbox ist bislang ein Unikat und noch dazu „made in Hüttenberg“ von Hans-Gerhard Droß aus Volpertshausen. Die Idee dazu stammt aus der Dorfentwicklung Volpertshausen / Weidenhausen, den Entwurf dachten sich die beiden Ortsvorsteher Martin Breidbach und Hansi Droß aus. „Ganz schön kniffelig war das. Dieses Objekt hat mich doch einiges an Schweiß und Mühe gekostet“, gab der Volpertshäuser Metallbauer beim Aufstellen der Bauteile zu. Richtig gut steht sie nun da, die Bücherbox, modern und hell – und an 365 im Jahr geöffnet für alle, die Lesestoff suchen oder selbst ein Buch für andere zur Verfügung stellen möchten.


zurück