Bekanntmachungen

Hüttenberger Mitteilungsblatt - s Blättche

Hier finden Sie die vorletzte Ausgabe des Hüttenberger Mitteilungsblatts.


Öffnungszeiten & Sprechzeiten in Ihrem Rathaus

Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr

ist unser Bürgerbüro für Sie geöffnet. Dort können Sie Pass– & Meldeangelegenheiten erledigen.

Für alle weiteren Dienstleistungen im Rathaus bitten wir Sie, vorab persönliche Gesprächstermine mit unseren Mitarbeitern zu vereinbaren. Diese können auch außerhalb der o.g. Öffnungszeiten liegen. So vermeiden Sie Wartezeiten & Engpässe.
Ihren Wunschtermin vereinbaren Sie unter der Rufnummer 06441/7006-0 oder per eMail unter info@huettenberg.de .
Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.


Keine Häcksler-Aktion für privaten Grünschnitt im Frühjahr

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

leider muss die jährliche Häcksler-Aktion unseres Gemeinde-Bauhofs in diesem März ausfallen. Das Gerät ist defekt und kann erst im Herbst 2019 ersetzt werden.
Wir bitten um Verständnis.


Bauleitplanung der Gemeinde Hüttenberg, Ortsteile Hüttenberg und Rechtenbach

Bebauungsplan „Obere Surbach“ – 5. Änderung und Erweiterung / (Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB)

Bekanntmachung des Aufstellungs- und Änderungsbeschlusses gemäß § 2 Abs.1 BauGB i.V.m. § 13a und § 13 BauGB sowie Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB

(1) Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hüttenberg hat am 19.6.2017 und am 12.03.2018 (ergänzender Beschluss) gemäß § 2 Abs.1 i.V.m. § 13a BauGB die Aufstellung der 5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Obere Surbach“ in den Ortsteilen Hüttenberg und Rechtenbach beschlossen.

(2) Die Abgrenzung des Geltungsbereiches (Plankarte 1) bezieht sich auf den gesamten Geltungsbereich des Gewerbegebietes Obere Surbach (Originalplan und 1.-4. Änderung) sowie auf südlich angrenzende Erweiterungsflächen im Bereich Dollenstück III. Der Geltungsbereich ist der beiliegenden Übersichtskarte zu entnehmen. Auch die externen Ausgleichsflächen der 2.Änderung des Bebauungsplanes werden nachrichtlich übernommen und in der 5. Änderung mit aufgeführt (Plankarte 2).

(3) Ziel der Bebauungsplanänderung ist die Zusammenführung der bisherigen Änderungen 1. – 4. und gleichzeitig die Rücknahme der Erschließungsstraße südlich des Industriegebietes GI 6 zugunsten der Bauflächen im Industriegebiet. Im südlichen und südwestlichen Bereich sollen die bisherigen Darstellungen und Ausweisungen optimiert, Baugrenzen erweitert und Pflanzflächen zurückgenommen werden. Gleichzeitig sollen Parkplätze für Pkw´s geschaffen werden. Geplant ist somit eine Neuordnung der Grundstücke und Erschließung, so dass im Sinne des § 1a BauGB (...sparsamer Umgang mit Grund und Boden...) eine weitere Bebauung im Innenbereich ermöglicht wird. Auf Grund dieses Sachverhaltes kommt der § 13a BauGB zur Anwendung (Bebauungspläne der Innenentwicklung). Auch die Festsetzungen werden optimiert und an die gegebenen Verhältnisse angepasst (z.B. Rücknahme der Brauchwassernutzung/Zisterne).

(4) Der Aufstellungs- und Änderungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

(5) Gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BauGB wird von der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Behörden gemäß § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB abgesehen. Der Öffentlichkeit sowie den betroffenen Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB gegeben.

(6) Gemäß § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass im vereinfachten Verfahren von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird.

(7) In Ausführung des § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BauGB (Beteiligung der Öffentlichkeit) i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB liegen die Planunterlagen (Plankarte und Begründung) in der Zeit vom

21.01.2019 – 22.02.2019 einschließlich

in der Hauptverwaltung OT Rechtenbach, Frankfurter Str. 49-51, 35625 Hüttenberg, Bauabteilung, während der allg. Dienststunden und außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung, öffentlich aus. Jedermann hat in dieser Auslegungsfrist die Gelegenheit zur Information sowie zur Äußerung von Anregungen und Hinweisen schriftlich oder zu Protokoll.

(8) Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB werden die Planunterlagen zusätzlich in das Internet eingestellt und können auf der Homepage unter huettenberg.de/wirtschaft-und-bauen/aktuelle-bauleitplanverfahren/ eingesehen und heruntergeladen werden.

(9) Gemäß § 4b BauGB hat die Gewerbegebiet Obere Surbach GmbH das Planungsbüro Holger Fischer aus 35440 Linden mit der Planung und Durchführung des Verfahrens nach BauGB beauftragt.

(10) Gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgebeben werden können und das nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.