Bekanntmachungen

Hüttenberger Mitteilungsblatt - s Blättche

Hier finden Sie die vorletzte Ausgabe des Hüttenberger Mitteilungsblatts.


Wasser am Hochbehälter Vollnkirchen vorübergehend abgestellt

Die Wasserentnahmestelle am Hochbehälter in Vollkirchen ist vorübergehend abgestellt. Das Wasser wird wegen der anhaltenden Trockenheit zur zeit in den Schwingbach abgeleitet.

Wir bitten um Verständnis.

gez. Der Gemeindevorstand der Gemeinde Hüttenberg


Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmalen 2019

Die Gemeinde ist verpflichtet, jährlich im Rahmen ihrer Verkehrssicherungspflicht die Standfestigkeit der Grabmale zu prüfen.
Diese Überprüfung wird von einer Fachfirma durchgeführt und kann von Interessierten gerne besichtigt werden.

Die diesjährige Überprüfung findet am Mittwoch, dem 7. August 2019 statt.
Nach Auskunft der Firma können sich aufgrund der auf den Friedhöfen vorgefundenen Verhältnisse die Anfangszeiten geringfügig verändern.

Friedhof / Uhrzeit / ab
Hüttenberg, Grasweg 8.00 Uhr
Hüttenberg, Alter Friedhof Hörnsheim 8.50 Uhr
Hüttenberg, Alter Friedhof Hochelheim 9.00 Uhr
Reiskirchen 9.30 Uhr
Volpertshausen/Weidenhausen 10.00 Uhr
Volpertshausen, Alter Friedhof 10.30 Uhr
Vollnkirchen 10.50 Uhr
Groß-Rechtenbach 11.15 Uhr
Klein-Rechtenbach 12.00 Uhr

Grabmale, die nicht mehr den Versetzrichtlinien entsprechen, werden markiert (nötigenfalls auch umgelegt) und sind unverzüglich von den Nutzungsberechtigten fachgerecht befestigen zu lassen.
Die Befestigung durch einen Fachbetrieb ist nachzuweisen.


Abfalltonnen bitte schon abends rausstellen

 Auch auf den Straßen im Lahn-Dill-Kreis herrschen derzeit rekordverdächtige Temperaturen. An heißen Sommertagen wird die Abfallabfuhr daher wenn möglich eine Stunde früher beginnen. So können die allermeisten Abfalltonnen vor der großen Mittagshitze geleert werden.
Damit die Tonnen rechtzeitig bereitstehen, bitten die Abfallwirtschaft Lahn-Dill und das Abfuhrunternehmen SUEZ die Bürger darum, ihre Abfallbehälter möglichst schon abends zur Leerung an den Straßenrand zu stellen. Die Abfallbetriebe bitten um Verständnis, dass es durch die Verschiebung mancherorts früher als üblich zu Verkehrslärm kommen kann.
Mehr Informationen zur Abfallentsorgung im Lahn-Dill-Kreis gibt es unter www.awld.de.


„Neuer Dorfplatz Volpertshausen“

Wir können uns seit einiger Zeit über den neu entstandenen Dorfplatz an der Rheinfelser Straße freuen, der mittlerweile mit Rasenflächen, Rosen, Bäumen und Stauden fertig angelegt ist. Durch die gelungene Gestaltung lädt der Platz zum Treffen, Verweilen, Feiern und den Austausch mit anderen Bürgern ein. Einen ersten Treff mit kleinem Arbeitseinsatz hatten wir in der Adventszeit, als wir den Platz mit einer Lichterkette haben erstrahlen lassen.
Es wurde ganz schnell klar, dass man sich hier gerne wieder treffen kann. Das wollen wir am

Samstag, den 3. August 2019 ab 16 Uhr


tun. Ihr seid alle eingeladen zum Boulespielen, Grillen, zum Plaudern und um einen schönen Nachmitttag bis in den Abend hinein mit interessanten Gesprächen zwischen Bürgern aus Volpertshausen und Freunden zu verbringen.
Getränke werden von uns besorgt, ein Grill steht zur Verfügung.
Grillgut & Geschirr bringt jede (r) bitte selbst mit. Salate oder sonstige Mitbringsel zum Verzehr sind natürlich sehr willkommen.
Wir freuen uns auf euch.
Für den Ortsbeirat: Hans-Gerhard Droß, Tel.: 0171 708 4557, e-Mai: h-g.dross@gmx.de


Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

Auf Grund der weiterhin anhaltenden Wetterlage mit ausbleibenden landesweiten ergiebigen Niederschlägen in Verbindung mit hohen Temperaturen wird bis auf weiteres die Alarmstufe A (Hohe Waldbrandgefahr) des Alarmstufen-Planes für alle Landesteile Hessens vom Hessischen Umweltministerium ausgerufen.

Das Ministerium bittet alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben aus, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigaretten. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht durch Fahrzeuge zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenen Bodenbewuchs stehen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.

Darüber hinaus werden nach Rücksprache mit Hessen Forst auf Grund der geschilderten hohen Waldbrandgefahr alle Grillplätze der Gemeinde Hüttenberg ab sofort und bis auf weiteres gesperrt.

gez.
Heller
Bürgermeister


Dorfentwicklung Volpertshausen-Weidenhausen – Frist zur Antragstellung wurde verlängert bis zum Jahresende

Als Frist zur Vorlage von letzten kommnalen und privaten Förderanträgen galt bislang der 31. März 2019.

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat diese Frist bis zum 31. Dezember 2019 verlängert.
Bis zu diesem Termin können weiterhin Förderanträge – auch für private Baumaßnahmen im Fördergebiet – eingereicht werden.

Welche Maßnahmen können gefördert werden? (Beispiele)
Umbau, Sanierung und Neubau im Ortskern (Fördergebiet) auf der Grundlage ortstypischer Bauweise, z. B.:
• Umnutzung leerstehender Scheunen oder Nebengebäude zu Wohnzwecken
• Umfassende energetische Sanierungsarbeiten
• Maßnahmen zur Anpassung an zeit- und nutzergerechte Wohnstandards (seniorengerechtes Wohnen usw.)
• Erneuerung von Dächern
• Fassadensanierung (auch an Massivbauten)
• Fachwerksanierung
• Erneuerung von Fenstern und Haustüren
• Um- und Anbauten zur Wohnraumerweiterung
• Städtebaulich verträglicher Rückbau/Abriss

Welche Zuschüsse können gewährt werden?
• Förderquote 35 % pro Objekt
• Bis 35.000,00 € netto für jedes Objekt (Kulturdenkmäler höhere Förderung)
• Mindestinvestition 10.000,00 € netto (investive Maßnahmen)
• Die Auszahlung der Zuschüsse erfolgt nach Abschluss der Maßnahme.

Wie ist der Verfahrensweg?
Grundvoraussetzung ist, dass Ihre Bau- und Sanierungsmaßnahme innerhalb des Fördergebietes liegt. Nähere Informationen zum Fördergebiet erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
Vor der Antragstellung auf Förderung findet ein Beratungsgespräch mit dem beauftragten Beratungsbüro vor Ort statt. Diese Beratung ist kostenlos und unverbindlich.
Das Beratungsbüro erstellt ein Protokoll des Beratungsgesprächs mit Beschreibung Ihrer Baumaßnahme und baufachlichen Empfehlungen.
Zur Antragstellung setzten Sie sich bitte mit dem Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung des Lahn-Dill-Kreises in Verbindung. Hier erhalten Sie alle Informationen und notwendigen Formulare für die Antragstellung.

Wichtig!
• Die Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden!
• Mit der Ausführung einer Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn der schriftliche Bewilligungsbescheid vorliegt. Andernfalls entfällt der Zuschuss. Als Maßnahmenbeginn gelten bereits die Auftragsvergabe und der Materialeinkauf.

ACHTUNG:
Allerletzter Termin zur Antragsstellung 31.12.2019 (Vollständige Anträge)

Interessiert? – Dann sprechen Sie uns an:
Christina Landvogt, Telefon: 06441/407-17967
Email: Christina.Landvogt@lahn-dill-kreis.de
Abteilung für den ländlichen Raum / Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung / Karl-Kellner-Ring 51 / 35576 Wetzlar
oder Ihre Gemeindeverwaltung Hüttenberg
Abteilung Bau / Planung / Umwelt
Frankfurter Str. 49-51 35625 Hüttenberg Tel.: 06441/7006-34 / info@huettenberg.de


Öffnungszeiten & Sprechzeiten in Ihrem Rathaus

Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr

ist unser Bürgerbüro für Sie geöffnet. Dort können Sie Pass– & Meldeangelegenheiten erledigen.

Für alle weiteren Dienstleistungen im Rathaus bitten wir Sie, vorab persönliche Gesprächstermine mit unseren Mitarbeitern zu vereinbaren. Diese können auch außerhalb der o.g. Öffnungszeiten liegen. So vermeiden Sie Wartezeiten & Engpässe.
Ihren Wunschtermin vereinbaren Sie unter der Rufnummer 06441/7006-0 oder per eMail unter info@huettenberg.de .
Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.