„Mir geht es nicht gut, ich bin etwas erkältet. Kann das Corona sein?“

Das ist eine Frage, die man sich natürlich stellt, wenn man dieser Tage unter Halsschmerzen, Husten und Schnupfen leidet.

Wann rufe ich meinen Hausarzt an?

Der Hausarzt ist der erste Ansprechpartner und muss es auch in der Corona-Zeit bleiben.

  • Deshalb gilt: Menschen im Lahn-Dill-Kreis, die erkältungsähnliche Symptome wie Halsschmerzen, Husten, Fieber, Geschmacksstörungen o.ä. haben, sollten sich telefonisch an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt bzw. ggf. bei Abwesenheit an deren Vertreter wenden.
  • Im Notfall muss natürlich direkt der Rettungsdienst unter 112 alarmiert werden.
  • Zudem besteht die Möglichkeit, den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116117 zu kontaktieren.

Auf keinen Fallen sollen sich Bürgerinnen und Bürger eigenständig und ohne Termin auf den Weg zu einem Abstrich-Zentrum machen.

Die Gefahr, sich selbst und auch das Personal vor Ort zu infizieren, ist hoch.

Abgefragt werden bei der Telefonberatung durch den Arzt:

Welche Krankheitssymptome gibt es?
Wie schwerwiegend sind die Symptome?
Bestand oder besteht viel Kontakt zu anderen Menschen? (häufig aus beruflichen Gründen)
Erst wenn diese Fragen mit dem Hausarzt oder dem ÄBD in einer Einzelfallbeurteilung geklärt sind, wird entschieden, ob überhaupt ein Abstrich vorgenommen werden muss und wie die weitere Vorgehensweise aussehen sollte. Ist ein Abstrich nötig, wird sich der Hausarzt selbst um die Durchführung kümmern oder den Patienten einem der Abstrich-Zentren im Lahn-Dill-Kreis zuweisen.

Wann wende ich mich an das Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreis-Gesundheitsamtes beraten Menschen, die sich in Quarantäne oder häuslicher Isolierung befinden. Sie ermitteln Kontaktpersonen und machen Infektionsketten ausfindig, um diese zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Sie arbeiten eng mit den Kliniken im Landkreis zusammen und stehen ihnen beratend zur Seite.

Darüber hinaus steht das Team des Gesundheitsamtes des Lahn-Dill-Kreises allen Bürgerinnen und Bürgern beratend zur Verfügung.

An die Corona-Info-Hotline unter 06441 407-1699 kann sich täglich zwischen 10 und 15 Uhr (auch am Wochenende) jeder wenden, der allgemeine Fragen zum Thema Corona hat.

Das betrifft besonders die Bereiche Infektion und Hygiene: Kann ich mich angesteckt haben?
Wie sind die Übertragungswege? Wie lange kann ich andere anstecken? Wie sollte ich mich am besten schützen?

 

 

 

X