+49 6441 - 70060 info@huettenberg.de

Bildunterschrift: Christof Heller mit dem Team Wurzelhüpfer und der Auszeichnung

Die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung verleihen den Deutschen Lesepreis 2021 an 16 Personen und Einrichtungen, die sich nachhaltig für die Leseförderung einsetzen. Der Waldkindergarten Wurzelhüpfer Rechtenbach in Hüttenberg hat in der Kategorie „Herausragende Sprach- und Leseförderung in Kitas“ den dritten Platz belegt.

In der Laudatio heißt es:

„Der schönste Ort zum Geschichtenlauschen ist für die Kinder des Waldkindergartens Rechtenbach der große Lesebaum. Voll behängt mit Büchern, die jeden Monat ausgetauscht werden, und ergänzt durch eine Waldbibliothek, können die Wurzelhüpfer hier gemeinsam neue Abenteuer erleben. Die Leseförderung steht hier ganz im Zeichen der Natur. Neben dem Lesebaum gibt es Projekte rund um Waldtiere, Bäume und Pflanzen, die ihren Ausgangspunkt in Kinderbüchern haben. Vorgelesen wird im Bauwagen, auf dem Waldsofa, im Tipi und auf Wanderungen. Zuhören und Erleben bilden dabei eine untrennbare Einheit. Der  Waldkindergarten Rechtenbach beweist:  Vorlesen ist überall möglich – in der Natur und bei jedem Wetter. Mit viel Kreativität, guten Ideen und der Bereitschaft, sich auf die natürlichen Gegebenheiten vor Ort einzulassen, haben die Kitafachkräfte ein Leseparadies erschaffen. “

 


Geniale Idee: Der 3-jährige Bosse entdeckt mit Bianka Rehm und Anna Weller ein Bilderbuch, wetterfest verstaut in einer Flasche, die vom Baum hängt

 Gratulation vom Bürgermeister & Berichte in Presse, Hörfunk, Fernsehen

Bürgermeister Christof Heller kam zum Gratulieren in den Waldkindergarten; dort waren am Dienstag mehrere Presse- und sogar Filmteams eingetroffen.  Die Leiterin der Wurzelhüpfer, Bianka Rehm,  freute sich über so viel Interesse und Zustimmung: „Wir wussten schon, dass unsere Idee bei den Menschen in Hüttenberg gut ankommt: In unserem Gästebuch am Lesebaum stehen so schöne Kommentare von Besuchern. Es kommen Großeltern mit Enkeln, Eltern mit Kindern, Kindergruppen aus umliegenden Gemeinden. Ein Wanderer hat geschrieben, dass er hier regelmäßig Pause macht und seinem Hund vorliest. Die Auszeichnung ist eine besondere zusätzliche Belohnung für uns.“


Das war spannend mit dem Filmteam im Wald

 Und so finden Sie den Lesebaum

Der Lesebaum, das Waldsofa und die Hängematte befinden sich im Waldstück direkt hinter dem Tipi am Waldkindergarten Rechtenbach, Ortsausgang in Richtung Wetzlar.

Der Deutsche Lesepreis ist mit insgesamt 25.000 Euro für alle Preisträger dotiert.  1.000 Euro gehen an das Projekt der Wurzelhüpfer in Rechtenbach.

Schirmherrin Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, sowie Arnulf Betzold GmbH, Deutsche Fernsehlotterie, Deutscher Städtetag, FRÖBEL e.V., Media Carrier GmbH und PwC-Stiftung unterstützen die Initiative.  Die Preisträger/-innen werden in sechs Kategorien geehrt: individuelles Engagement, kommunales Engagement, Sprach- und Leseförderung in Kitas, Leseförderung an Schulen, Leseförderung mit digitalen Medien und Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für prominentes Engagement.

X