Gaststätten aller Art müssen ab 21.03.20, 12 Uhr, für den Besucherverkehr geschlossen bleiben

- Essensbestellungen und –lieferungen weiterhin möglich. Eine Abholung darf nur erfolgen, wenn

  • sichergestellt ist, dass die Speisen und Getränke ohne Wartezeit zur Verfügung stehen oder die Warteplätze so gestaltet sind, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Abholerinnen und Abholern gewährleistet ist,
  • geeignete Hygienemaßnahmen getroffen werden und
  • Aushänge zu den erforderlichen Hygienemaßnahmen erfolgen

- Nachfolgend genannte Betriebe dürfen geöffnet bleiben wenn die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene, der Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen eingehalten werden.
- Es ist sicher zu stellen, dass ein Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind.

  • Lebensmitteleinzelhandel
  • Futtermittelhandel
  • Wochenmärkte
  • Direktverkauf vom Lebensmittelerzeuger
  • Reformhäuser
  • Feinkostgeschäfte
  • Geschäfte des Lebensmittelhandwerks
  • Getränkemärkte
  • Banken und Sparkassen
  • Abhol- und Lieferdienste
  • Apotheken
  • Drogerien
  • Sanitätshäuser
  • Poststellen
  • Waschsalons
  • Tankstellen und Tankstellenshops
  • Reinigungen
  • Kioske
  • Tabak- und E-Zigarettenläden
  • Frisöre
  • Zeitungsverkauf
  • Blumenläden
  • Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte
  • Großhandel
  • Online-Handel

Wir weisen Sie darauf hin, dass Verstöße gegen diese Regelungen ein Bußgeld nach sich ziehen können und eine Straftat darstellen !

Eine Übersicht aller Einschränkungen für die Hessischen Bürger finden sie u.a. unter :
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/fragen-und-antworten-das-bedeutet-die-corona-krise-fuer-den-alltag-in-hessen,corona-hessen-faq-100.html

Die Anpassungs-Verordnung findet sich hier:
https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen


zurück