Die Gemeinde Hüttenberg ist Mitglied in der Landschaftspflegevereinigung Lahn-Dill e.V. (LPV). Sie kommt dadurch in den Genuss der 100%-igen Förderung eines Projektes, das die Erfassung der Streuobstbestände und Maßnahmenvorschläge zum Erhalt bzw, zur Neupflanzung in allen Ortsteilen der Gemeinde zum Ziel hat. Die Förderung erfolgt über  Bundes- und Landesmittel auf Grundlage der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz.

In den vergangenen acht Monaten haben Fachkräfte zunächst die Streuobstwiesen in den Gemarkungen Hochelheim und Hörnsheim sowie in Klein-Rechtenbach untersucht. Die Ergebnisse dieser ersten Kartierungsphase wurden jetzt im Rathaus vorgestellt. Neben Bürgermeister Christof Heller konnte sich auch jeweils ein Vertreter der beiden Obst- und Gartenbauvereine sowie von der Vogel- und Naturschutzgruppe und dem Nabu Hüttenberg aus erster Hand über den Stand der Dinge informieren. Die ursprünglich geplante öffentliche Informationsveranstaltung konnte leider aufgrund der geltenden Verordnungen zum Pandemieschutz nicht stattfinden.

HIer finden Sie die Päsentation als Download:

Streuobstprojekt Hüttenberg Kartierergebnisse

Nachträgliche Aufnahme von weiteren privaten Flächen weiterhin möglich

In der Kartierung wurden nicht nur die öffentlichen Flächen, sondern – nach Vereinbarung – auch private Grundstücke berücksichtigt. Weitere private Streuobstflächen aus allen Ortsteilen der Gemeinde Hüttenberg können nachträglich noch in das Projekt aufgenommen werden.

Des Weiteren werden im Laufe des kommenden Jahres die Bestände in den noch nicht untersuchten Gemarkungen in Groß-Rechtenbach sowie in den oberen Ortsteilen von Mitarbeitern der LPV Lahn-Dill erfasst.

Interessenten können sich direkt an die LPV Lahn-Dill e.V. wenden. Ansprechpartnerin dort ist Anna-Lena Sander unter der Rufnummer 0151 721 50 893. Die Teilnahme an dem Projekt ist für die Grundstücksbesitzer kostenlos.

 Umsetzung der Maßnahmen sollen bald starten: Rücklauf der Maßnahmenblätter erforderlich Alle Grundstücksbesitzer, deren Streuobstbestände bereits kartiert wurden, haben ein Anschreiben erhalten, in denen Maßnahmen zur Pflege und zum Erhalt vorgeschlagen werden. Die Landschaftspflegevereinigung bittet alle Grundstücksbesitzer darum, diese Formulare baldmöglichst an den Verband zurückzusenden, damit die empfohlenen Maßnahmen zeitnah durchgeführt werden können. Klaus-Heiner Weber vom Obst – und Gartenbauverein und der Vogel- & Naturschutzgruppe Hüttenberg ist der Ansprechpartner in unserer Gemeinde für Fragen zu den Maßnahmenblättern und Formularen und kann dazu unter der Rufnummer 0163 717 35 41 kontaktiert werden.

Im Mitteilungsblatt und auf der Internetseite der Gemeinde wird laufend über den Fortschritt dieses Projekts berichtet.

X